Anaphylaktischer Schock

Anaphylaktischer Schock ist die Manifestation der schwersten allergischen Reaktion , die lebensbedrohlich sein kann, da sie ein Todesrisiko aufgrund von Herzstillstand oder Asphyxie darstellen kann.

Anaphylaktischer Schock ist ein medizinischer Notfall, der eine schnelle und angemessene Behandlung erfordert. Es ist daher wichtig, dass Risikopersonen lernen, die ersten Anzeichen dieser akuten allergischen Attacke zu erkennen, um so schnell wie möglich zu handeln und die schlimmsten Folgen zu vermeiden.

Um zu beginnen, müssen Sie den Faktor, der den Schock ausgelöst hat, während einer Konsultation mit einem allergologischen Arzt identifizieren. Sobald das Allergen identifiziert ist, besteht die erste Form des Schutzes vor anaphylaktischem Schock darin, so viel Kontakt wie möglich mit dieser allergenen Substanz zu vermeiden.

Personen, die einen anaphylaktischen Schock erlitten haben oder eine Allergie gegen eine der Substanzen, die dies verursachen könnten, haben, sollten immer ein Notfall-Kit mit einem Adrenalin-Stift zur Hand haben.

Wenn es um Kinder geht, ist es notwendig, die Hausmeister (Schul- oder Kindergartenpersonal, Hausmeister) zu informieren und ihnen ein Injektionskit zu geben. Die Familie, Angehörige, Mitarbeiter müssen über die Allergie und den Lagerort des Kits informiert werden und natürlich Ihren Arzt und Zahnarzt über eine mögliche Medikamenten- oder Latexallergie informieren. Eine Allergiekarte muss bei Ihnen aufbewahrt werden.

Im Falle von Nahrungsmittelallergien lesen Sie immer die Etiketten der Lebensmittel, die Sie kaufen, und stellen Sie sicher, dass die Mahlzeiten, die Sie essen, nicht die Lebensmittel enthalten, für die Sie allergisch sind.

Möchten Sie reagieren, Ihre Erfahrungen teilen oder eine Frage stellen? Wir sehen uns in unseren FOREN Allergie oder ein Arzt antwortet Ihnen!

Auch zu lesen

> Alles über Allergien
> Quincke's Ödem: Wir müssen schnell handeln!
> Die allergische Reaktion
> Wie man eine Allergie erkennt: Sensitivitätstests

Autor: Elide Achille
Fachberaterin: Dr. Sophie Silcret-Grieu, Ärztin für Allergologie.

Orthorexie: Quellen und Notizen Vorherige Artikel

Orthorexie: Quellen und Notizen

Schwangerschaftstoxämie Vorherige Artikel

Schwangerschaftstoxämie

Beliebte Beiträge