Hitzschlag

Hitzschlag tritt normalerweise im Sommer auf, wenn Sie in einem heißen, sehr heißen Raum sind! Aus medizinischer Sicht ist Hitzschlag Teil der sogenannten thermischen Schädigung.

Hitzschlag (Hyperthermie) ist das Ergebnis eines Problems der Regulierung der Körpertemperatur nach längerer Exposition gegenüber hohen Temperaturen. Hitzschlag tritt besonders dann auf, wenn der Körper starker Hitze ausgesetzt ist: entweder draußen (direkter Sonnenbestrahlung), in einem Raum oder zum Beispiel in einem überhitzten Auto.

Die Hitzeeinwirkung führt zu einer Überhitzung des Körpers, die nicht mehr genügend Wärme abgibt und sich durch Schweiß - und besonders durch die Verdunstung dieses Schweißes - abkühlt. Die Folgen sind eine Störung der Thermoregulation des Körpers und eine Erhöhung der Körpertemperatur (Fieber) bis über 40 ° C.

Hitzschlag kann jeden treffen, aber Kinder, ältere Menschen und Kranke sind natürlich am verletzlichsten.

Wenn die Handlung nicht sofort ausgeführt wird, kann Hitzschlag zum Tod führen ... oder manchmal sogar zu Folgeerscheinungen in extremen Fällen, wenn die Person rechtzeitig gerettet wurde.

Wenn eine Person einen Hitzschlag erleidet, müssen die Personen vor Ort sofort die Notfallhilfe (die 15 oder 18) bei den ersten Symptomen informieren und dann Erste Hilfe bringen. (siehe Kapitel "Behandlung")

Um auch zu lesen:
> Auf Austrocknung achten!
> Hitzewelle: 10 Tipps zu wissen
> 10 Tipps, um trotz der Hitze gut zu schlafen

Herausgeber: Dorothee Gebele, Dr. Nicolas Evrard

Epididymitis: Die Ursachen Vorherige Artikel

Epididymitis: Die Ursachen

Typ-1-Diabetes: Überwachung Vorherige Artikel

Typ-1-Diabetes: Überwachung

Beliebte Beiträge